News

11.05.2018 08:34 -  Von: ak

Herforder Erfolge bei „Hessen tanzt

Herforder Paare starten bei einem der größten Amateurtanzturniere der Welt

Acht Flächen, über 3000 Starter in zahlreichen Altersgruppen und Startklassen in den Standard- und Lateintänzen. „Hessen tanzt“ ist eines der größten Tanzsportturniere der Welt. Ein ganzes Wochenende lang wurden in Frankfurt am Main zahlreiche Turniere ausgetragen. Insgesamt vier Paare des Grün-Gold TTC Herford gingen bei den Standardturnieren an den Start.

Alexander Voges und Laura Pohlmann starteten am Samstag beim Weltranglistenturnier der Hauptgruppe in den Standardtänzen, bei dem sie sich mit nationaler und internationaler Konkurrenz gemessen haben. Nachdem sie sich nicht direkt für die nächste Runde qualifizieren konnten, hatten sie mit dem Re-dance erneut die Chance eine Runde weiter zu kommen. Diese nutzten die beiden und durften somit an der ersten Zwischenrunde Teilnehmen. Hier konnten sie letztendlich einen hervorragenden 45. Platz von 94 startenden Paaren erreichen.

Bernd und Anja Kaufhold gingen am Samstag beim Turnier der Deutschen Rangliste der Senioren II S Standard an den Start. Sie traten gegen die besten Paare ihrer Altersgruppe an und obwohl sie aus privaten Gründen nicht ihre volle Konzentration auf das Turnier lenken konnten, vermochten sie in einem sehr starken Starterfeld von 116 Paaren zu überzeugen und den 28. bis 30. Platz zu erreichen.

Stephan Kampsmeyer und Ann-Kristin Zöller starteten sowohl am Samstag als auch am Sonntag in der Hauptgruppe C-Standard. Am Samstag starteten 64 Paare bei diesem Turnier. Da in diesen zwei Turnieren einer sehr große Teilnehmerzahl startete, wurden die Vorrunden in neun Gruppen unterteilt. Diese zogen sich über zwei Stunden, wodurch für die Tänzer sehr lange Wartezeiten entstanden. Trotz dieser langen Wartezeiten war auch dieses Paar sehr erfolgreich. Am Samstag verpassten sie nur knapp das Finale mit dem siebten Platz. Am Sonntag kamen sie nicht ganz so weit. Sie erreichten den geteilten 17./18. von 64 Paaren. „Am zweiten Tag haben die Veranstalter wegen Zeitproblemen leider doppelt so viele Paare gleichzeitig auf die Fläche geschickt, sodass wir nicht mehr unser volles Können zeigen konnten. Ein passendes Gefühl dazu ist Enttäuschung, aber es war eine ganz besondere Atmosphäre mit vielen Hunderten Tänzern gleichzeitig auf einem Turnier zu sein“, so Ann-Kristin Zöller.

Jochen Schierholz und Kerstin Harmening bestritten am Samstag ein Turnier der Senioren I C Standard. Sie erreichten den geteilten 12./13. Platz von 23 startenden Paaren. Laut Jochen Schierholz war es ein zufriedenstellender Platz, mit dem sie rechnen konnten. 

Doch die Paare des Grün-Gold TTC Herford waren nicht nur in Frankfurt fleißig am tanzen. Erhard und Hedwig Ressel erreichten in einem Turnier in Ronnenberg bei Hannover von 11 Paaren den vierten Platz.