News

18.09.2018 06:52 - 

3. Herforder Hansepokal in den Standardtänzen

Der Grün-Gold TTC Herford richtet ein Heimturnier aus

Am Samstag den 22.09.18 finden im Saal des Grün-Gold TTC Herford, in der Bruchstraße 4, Turniere für die Seniorenklassen I und II statt. Von der D bis in die S sind alle Startklassen mit  vertreten. Das heißt es starten hier sowohl Anfänger im Turniergeschehen, als auch die besten ihrer Altersklasse. Der Startschuss fällt um 11 Uhr morgens mit einem Turnier der Senioren II D. Über den Tag verteilt sind insgesamt 10 Turniere geplant.  

Natürlich braucht es einige Vorbereitung um ein Turnier durchzuführen. So ist nicht nur der Vorstand an der Umsetzung beteiligt. Diverse Vereinsmitglieder, Tänzer, die nicht selber teilnehmen, und sogar Tänzer, die selbst tanzen, sind voll engagiert und helfen wo sie können. Sie kümmern sich um den Aufbau vor und den Abbau nach dem Turnier. Außerdem sorgen sie für das leibliche Wohl von Tänzern und Zuschauern. Es wird ein reichliches Angebot an Essen und Getränken geben. Viele Vereinsmitglieder wollen und werden dafür sorgen, dass die Turniere reibungslos funktionieren.  

Es werden natürlich auch einige Paare des Grün-Gold TTC Herford selbst an den Start gehen. Eines dieser Paare sind Thorsten und Silvia Kantim. Die beiden fingen im Jahr 2003 in einem Grundkurs in einer Tanzschule in Herford an. „Schon vorher hatten wir Folklore und argentinischen Tango ausprobiert, aber wollten schließlich das "richtige" Tanzen (Standard und Latein) von Grund auf neu erlernen“, so Thorsten Kantim. Die beiden blieben zehn Jahre in der Tanzschule, bis ihnen bewusst wurde, dass sie mehr wollten. Sie besuchten ein Training im Breitensportbereich des Grün-Gold TTC Herford mit dem Ziel, die sportlichen und technischen Aspekte des Tanzsportes zu vertiefen. Hier blieben sie und besuchten das Training regelmäßig. Allerdings deckt der Breitensportbereich auch die Lateintänze ab, welche die beiden nicht so sehr interessierten. In Folge dessen wechselten sie gänzlich in den Standard-Turnierbereich. Hier entwickelten sie den Gedanken die Früchte ihres Trainings auch der Öffentlichkeit präsentieren zu können, also fingen sie an Turniere zu tanzen. Ihr erstes Turnier fand im November 2013 im Rahmen des Turnierwochenendes „OWL tanzt“ statt, welches auch dieses Jahr wieder in der Seidensticker Halle in Bielefeld stattfinden wird. „Wir waren natürlich sehr aufgeregt und auch nicht wirklich erfolgreich, aber hatten sehr viel Spaß und wollten diesen Weg weiter gehen.“, so Kantim.  

Es gibt einiges was die zwei am Tanzen schätzen. Es ist nicht nur die Geselligkeit, die man als Tänzer erfahren darf, dass man sich gegenseitig anfeuert, egal ob man sich kennt oder nicht, und dass man mit Mittänzern und Tänzerinnen auch nach dem Turnier noch gemütlich Zeit verbringen kann. Es ist auch der Fakt, dass es sich um ein gemeinsames Hobby handelt, bei dem man viel Zeit miteinander verbringt und das Körper und Geist fit hält, und dass man sich für ein Turnier rausputzen kann, wie man es sonst wohl eher nicht tun würde. Ganz besonders gefallen ihnen die Stimmung bei Turnieren und der Applaus der Zuschauer.  

Neben dem Einzel-Tanz waren die beiden auch drei Jahre in der Standardformation tätig, mit der sie auch einen ihrer größten Erfolge feiern durften, den Aufstieg in die zweite Bundesliga im Jahr 2016. Ein weiterer großer Erfolg der beiden war ihr Einzel-Aufstieg in die Senioren II B bei einem Heimturnier ein Jahr später in 2017, welches sie gewannen. Außerdem ist Thorsten nicht nur als Tänzer tätig. Als erster Beisitzer ist er auch Teil des Vorstands für den er bereits einige Zeit aktiv ist.  

Wie Thorsten und Silvia werden auch noch weitere Paare des Grün-Gold TTC Herford an den Start gehen, die sich alle über die moralische Unterstützung aus Herford freuen würden. Jeder, der sich ein Standardturnier schon immer mal ansehen wollte, ist herzlich willkommen, sich für kleines Geld die Turniere anzusehen.