News

17.12.2018 22:39 -  Von: jl

Grün-Gold Paare auch international gut aufgestellt

Langmanns feiern besonderen Erfolg in Holland

Jens und Ellen Langmann, Urheber: Sconi-Piladi, www.sconi-piladi.de

Ellen und Jens Langmann & Birgit und Ian McColl (von links)

Ellen & Jens Langmann nahmen im Herbst bereits an mehreren internationalen Turnieren in ihrer Klasse Senioren III S teil. Sie reisten nach Almere in der Nähe von Amsterdam und nach Dresden zu großen überregionalen Wettkämpfen. Diese Turniere werden vom WDSF (Word Dance Sport Federation) organisiert. Die Veranstaltungen finden in einem besonderen Rahmen (z.B. Kongresshalle Dresden) mit hochklassigen Teilnehmern in unterschiedlichen Disziplinen und Altersgruppen sowie internationalem Wertungsgericht statt. Neben der besonderen sportlichen Herausforderung stehen dann auch Ambiente, Zuschauen bei anderen hochklassigen Turnieren, Geselligkeit mit Tänzern aus dem ganzen Bundesgebiet bis hin zu Stadtbesichtigungen als sogenanntes "Rahmenprogramm" im Vordergrund.

Im November reisten gleich 2 Paare zu einem besonderen Turnierwochenende nach Holland. Die Turniere in Hoordhoek sind ein Highlight in Tänzerkreisen, da sie im Frühjahr und Herbst in einem kleinen holländischen Dorf in einer Kirche und somit in einer ganz besonderen Atmosphäre ausgerichtet werden. Ellen & Jens Langmann und Birgit & Ian McColl reisten also nach Holland, um dort an 2 Tagen zu tanzen. Birgit & Ian starten derzeit in der Senioren III A Klasse und wagten sich erstmalig auf internationales Parkett ... und waren ebenfalls von dem Flair begeistert.

Das besondere bei Turnieren in Holland ist noch das sogenannte Redance. Alle Paare, die sich nicht für die 2. Runde qualifiziert haben, bekommen im Redance eine zweite Chance zur Qualifikation. Unsere Paare tanzten Samstag und Sonntag und Ellen & Jens freuten sich am Sonntag besonders darüber, die 2. Runde ohne Redance zu erreichen und das Turnier erfolgreich abschließen zu können. Auch Birgit & Ian waren sehr zufrieden mit dem Wochenende und planen bereits die Teilnahme an weiteren internationalen Turnieren in 2019.