News

03.05.2014 09:07 - 

Erste Grün-Gold Vereinsmeisterschaft ein voller Erfolg

Herforder Tanzsportverein feiert Geburtstag des grün-Gold Hauses am ersten Mai

„Wir wussten im Vorfeld nicht, wie die Idee einer Vereinsmeisterschaft bei den Mitgliedern angenommen wird. Nach der Veranstaltung können wir sagen, es war ein voller Erfolg“, resümierte Markus Redecker, erster Vorsitzender des Grün-Gold TTC Herford, am Donnerstag Abend nach der ersten Vereinsmeisterschaft des GGH.  

Am 1. Mai 1986 wurde das Grün-Gold Haus an der Bruchstraße als Vereinsheim des Grün-Gold TTC Herford eröffnet. Seit dieser Zeit wird an diesem Tag von den Vereinsmitgliedern der Geburtstag des Clubhauses auf verschiedenste Weise gefeiert. Im letzten Jahr gab es eine Showtanzveranstaltungen, in den Jahren zu vor wurde eine Maiwanderung unternommen oder ein Tanztee veranstaltet. Für dieses Jahr hatte sich der Vorstand zusammen mit den Tänzern Alexander Voges und Laura Pohlmann etwas Neues überlegt. Anlässlich des Geburtstages sollte eine Vereinsmeisterschaft stattfinden, an der jedes Clubmitglied vom Breitensport bis zur höchsten Turnierklasse teilnehmen kann.  Da der Spaß im Vordergrund stehen sollte, wurde das Turnier als Mannschaftskampf ausgetragen, sodass Paare verschiedener Leistungs- und Altersklassen gemeinsam um die Vereinsmeisterschaft tanzten.

Insgesamt zwölf Paare in drei Teams traten an. Dabei musste jedes Paar zwei Runden à sechs Tänze absolvieren. Zur besseren Unterscheidung für das Publikum, hatte jedes Team eine Farbe zugewiesen bekommen, die durch die Kleidung der Paare deutlich wurde. Die Stimmung im Saal steigerte sich von Tanz zu Tanz. Die Paare feuerten ihre Teammitglieder an und auch die ca. 50 Zuschauer klatschten begeistert Beifall. Die Paare hatten sichtlich Spaß an diesem Turnier, bei dem einmal nicht Aufstiegspunkte und Platzierungen im Vordergrund standen. Auch der Vorstand war an diesem Tag aktiv mit dabei. So waren mit dem zweiten Vorsitzenden Mario Knollmann, dem Sportwart Andreas Manke, dem Sozialwart Ralph Pohlmann, der Turnierwartin Tanja Wicke-Buschmann und der Pressewartin Laura Pohlmann gleich 5 Vorstandsmitglieder im Turnier mit am Start. Der erste Vorsitzende Markus Redecker führte als Turnierleiter gekonnte durch das Programm. Der Ehrenvorsitzend Hans-Michael Kohlhase war zusammen mit seiner Frau Monika Kohlhase und Wolfgang Berger als Wertungsrichter im Einsatz.  

Ein besonderes Highlight dieser ersten Vereinsmeisterschaft war die Disco-Fox-Challenge. Hierfür wurden zu Beginn der Veranstaltung aus den zwölf Paaren neue Paarkonstellationen ausgelost. Zwischen den Standard- und Lateinrunden wurde dann immer eine Runde der Disco-Fox-Challenge mit „neuem“ Partner getanzt. Nach einer Vor- und einer Zwischenrunde, standen am Ende acht Paare im Finale. Sieger dieses außergewöhnlichen Turniers wurden am Ende Christian Stejzel und Sabine Butlin. Während Christian normalerweise Turniere in der höchsten Jugendklasse tanzt, besucht Sabine eine der Breitensportgruppen im GGH. Hier wurde besonders schön der Sinn der Veranstaltung deutlich, die gemeinsame Freude am Tanzen, egal in welcher Altersgruppe oder Leistungsklasse. „Es war ein super Tag. Die Vereinsmeisterschaft hat mega viel Spaß gemacht und am Ende haben wir auch noch das Disco-Fox-Turnier gewonnen“, freute sich Christian. Beim Mannschaftskampf hat Team „orange“ vor Team „pink“ und Team „blau“ gewonnen, wobei das Ergebnis für die meisten am Ende auch nicht so wichtig war. Die Herforder Tänzer sind sich auf jeden Fall einig, im nächsten Jahr wird es wieder eine Vereinsmeisterschaft geben.

Team  "blau" 
Christian Stejzel / Evelyn Pozarski
Christopher Kriese / Anne Mareika Flaswinkel
Udo Tonnemacher / Sabine Butlin
Jochen / Schierholz / Kerstin Harmening  

Team  "pink" 
Alexander Voges / Laura Pohlmann
Mario Knollmann / Kathrin Knollmann 
Alexander Kampsmeyer / Katharina Althoff
Ralph Pohlmann / Sabine Pohlmann  

Team "orange"
Andreas Manke / Tanja Wicke Buschmann
Roger Gehring / Alexandard Henkel
Stephan Kampsmeyer / Lariassa Mari Brockmann
Thorsten Kantim / Silvia Kantim