News

23.10.2019 21:53 -  Von: ak

Erfolgreicher Monat für den Grün-Gold TTC Herford

Spitzenplatzierungen und Weltmeisterschaft für Herforder Standardpaare

Tanzpaar Ressel bei der "Leistungsstarken 66"

Manke/Wicke-Buschmann bei der WM

Der Oktober 2019 neigt sich dem Ende zu und für drei Herforder Paare hat er große tänzerische Erfolge gebracht.

Am 13. Oktober nahmen Thorsten und Silvia Kantim an einem Senioren II B Standardturnier in Bad Nenndorf teil. Nach überstandener Vorrunde mit neun antretenden Paaren ging es dann direkt ins Finale mit sechs Paaren. Hier zahlte sich das häufige Training der beiden aus. Mit dem zweiten Platz konnten sie eine Platzierung verbuchen.

Erhard und Hedwig Ressel nahmen am 12. Oktober an der Endveranstaltung der Turnierserie "Leistungsstarke 66" der S-Klasse in München teil. Am Anfang dieser Serie nahmen ganze 67 Standardpaare teil, bei denen zumindest einer der Partner wenigstens 66 Jahre alt sein musste. Von all diesen Paaren qualifizierten sich 59 für die Endveranstaltung in München. Da diese Serie allerdings für entsprechende Paare deutschlandweit stattfand, war vielen die weite Reise für die letzte Veranstaltung dieser Serie zu lang. Somit gingen dort nur 29 der ursprünglich 59 qualifizierten Paare an den Start. Tanzpaar Ressel konnte hier sowohl in der ersten Vorrunde als auch in der Zwischenrunde überzeugen. Sie erreichten das Semifinale der diesjährigen Serie und sicherten sich dort den geteilten 13./14. Platz. In der Gesamtwertung aller Einzelturniere schafften die beiden es auch auf den 14. Platz. Damit sind sie dieses Jahr das drittbeste Paar aus dem TNW, dem Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen.

Einen großen persönlichen Erfolg konnten auch Andreas Manke und Tanja Wicke-Buschmann feiern. Das Senioren II S-Paar flog am 5. Oktober zu den Weltmeisterschaften ihrer Klasse im kanadischen Toronto und ging dort für Deutschland an den Start. Bereits die Teilnahme an diesem großen sportlichen Ereignis stellt für die beiden Hobbytänzer einen Höhepunkt ihrer gemeinsamen Tanzkarriere dar. Als sie vor 10 Jahren anfingen beim Grün-Gold TTC Herford zu trainieren und auch für den Verein zu starten, war ihr oberstes Ziel noch die Erreichung der höchst möglichen Klasse im Tanzsport, der Sonderklasse. Dies gestaltete sich anfangs schwierig, da beide arbeitstechnisch viel unterwegs sind und sich somit die Absprache zu den Trainigs schwierig gestaltet. Andreas lebt in Detmold und arbeitet bei Phoenix Contact in Blomberg. Tanja lebt in Kalldorf und arbeitet in Minden. Für beide war der Weg nach Herford der für den Sport lohnenswerteste, was sich in ihren Trainingserfolgen und in ihrem ersehnten Aufstieg in die S-Klasse vor 3 jahren äußerte. Seitdem dürfen die beiden an internationalen Turnieren teilnehmen, wie an der WM dieses Jahr. In einem hochklassigen und internationalen Starterfeld, bestehend aus 80 Paaren aus 22 verschiedenen Ländern, konnten die beiden den 71. Platz belegen und somit neun Paare, die ihrerseits zu den besten in der Senioren II S Standardklasse weltweit gehören, schlagen. Es ist also nicht nur ein persönlicher Erfolg für das Tanzpaar Manke/Wicke-Buschmann, sondern auch eine tänzerische Spitzenleistung, die die beiden gebracht haben.