Turnierpaare :: Stephan Kampsmeyer + Zöller, Ann-Kristin

Hauptgruppe B-Standard

Aufstieg in Hannover am 09. Juni 2018

Ihr Jahr 2018:

Stephan und Ann-Kristin tanzen seit November 2017 zusammen. Das heißt, dass 2018 ihr erstes ganzes Tanzjahr ist und das war sehr erfolgreich. Allerdings konnten die beiden nicht direkt am Anfang des Jahres schon mit Turnieren durchstarten, da sie beide in der Standardformation tanzen und die Saison von Januar bis März andauert. Ihr erstes Turnier und gleichzeitig ihr erstes Highlight in diesem Jahr war „Das blaue Band der Spree“ am Osterwochenende. Zwar war ihr erstes Turnier bei dieser Großveranstaltung nicht so erfolgreich, aber am zweiten Tag schafften sie es bei über 60 Paaren fast ins Finale. Mit dem achten Platz verpassten sie es nur sehr knapp. Knapp einen Monat später ging es dann auch schon zur nächsten Gr0ßveranstaltung nach Frankfurt. Bei „Hessen tanzt“ haben sie sich mit über 60 Paaren gemessen. Ihr erster Tag dabei war wieder sehr erfolgreich. Zwar zog sich das Turnier über fünf Stunden, da es zeitgleich mit einem anderen sehr stark besetztem Turnier stattfand, aber das warten hat sich gelohnt. Von all diesen Paaren verpassten sie auch hier nur knapp das Finale und machten den siebten Platz. Allerdings lief hier ihr zweiter Tag nicht ganz so erfolgreich. Eine Woche später erlangten sie beim Hunte-Delme-Pokal, einem gemeinsamen Turnierwochenende in Delmenhorst und Oldenburg, zwei mal Silber und konnten sich somit wieder wichtige Platzierungen sichern. Bei ihrer Landesmeisterschaft Mitte des Jahres starteten sie gegen die besten Paare der Hauptgruppe B aus ganz NRW. Vor den Augen ihres Trainers Thomas Derner und bei über 30 Grad erreichten sie einen sehr guten vierten Platz und verfehlten damit nur ganz knapp den möglichen Aufstieg. Dafür nahmen sie eine weitere Platzierung mit nach Hause. Diese war sehr wichtig, da ihnen damit nur noch eine Platzierung für den Aufstieg in die B-Klasse fehlte. Nur ein paar Wochen später erreichten sie diese mit dem dritten Platz im Finale ihres ersten Turniers bei den „HATATA“ und feierten somit ihren Aufstieg in die Hauptgruppe B Standard. Damit war ihre Turnierserie vorerst zu Ende, da sie erst einmal neue Folgen für die neue Klasse lernen mussten. Diese lernten sie sehr schnell, innerhalb von zwei Privatstunden für vier Tänze. Nachdem sie ihre neuen Folgen für ein paar Monate noch ausbessern und üben konnten, starteten sie im November bei ihren letzten Turnieren für dieses Jahr bei „OWL tanzt“ in Bielefeld. Bei ihren ersten Turnieren in der B-Klasse zeigten sie direkt eine solide Leistung im Mittelfeld und das obwohl es dieses Jahr zu einigen Problemen, wie dem Ausfall des Servers und damit der Verzögerung der Turniere um einige Stunden, kam.

Mit Trainer Thomas Derner bei der Landesmeisterschaft